Anmelden
DE
Überblick

NRW.BANK.Förder­darlehen im Überblick

Die NRW.BANK unterstützt Sie bei der Finanzierung von Wohneigentum – und das zu langfristig günstigen Konditionen.

  • Profitieren Sie von zinsgünstigen Förderdarlehen mit langen Laufzeiten und Zinsbindungen
  • Gefördert wird selbst genutzter Wohnraum
  • Diese Förder­programme gibt es: NRW.BANK.Wohneigentum, NRW.BANK.Gebäudesanierung und NRW.BANK.Baudenkmäler
  • Bei ausgewählten Förderprogrammen sind bestimmte Einkommensgrenzen einzuhalten
  • Der Wohnungs­markt­bericht der NRW.BANK gibt einen Ausblick, wie es um den Wohnungs­markt in Nordrhein-Westfalen insgesamt bestellt ist

Ihr Vertragspartner

 

Das wird gefördert

Neu bauen

Wohneigentum schützt vor Miet­steigerungen und ist ein Baustein für die Altersvorsorge. Verwirklichen Sie Ihre individuellen Wohn­bedürfnisse mit öffentlicher Wohnraum­förderung.

Wohneigentum kaufen

Ganz gleich ob Eigentums­wohnung in der Stadt oder Einfamilienhaus auf dem Land: Erfüllen Sie sich den Traum von den eigenen vier Wänden durch den Kauf einer Immobilie mit der NRW.BANK-Förderung.

Sanieren und modernisieren

Von der neuen Heizung und der energetischen Sanierung über Barriere­freiheit bis hin zu Einbruch- und Hochwasser­schutz: Sanieren und modernisieren Sie Ihre Immobilie mit Hilfe von NRW.BANK-Förder­programmen.

Behindertengerecht umbauen

Rampe zur Haustür, Treppenlift, bodengleiche Dusche, elektrische Rollläden – realisieren Sie mit der NRW.BANK-Förderung diese und viele weitere Umbau­maßnahmen für Ihr behinderten­gerechtes Zuhause.

Ihr nächster Schritt

Gemeinsam mit Ihrem Berater in der Sparkasse finden Sie das richtige Förder­darlehen. Vereinbaren Sie gleich einen Termin. Ihr Berater unterstützt Sie gerne und übermittelt Ihren Förder­antrag an die NRW.BANK.

Förderprogramme

Die Förderprogramme im Überblick

NRW.BANK.Wohneigentum

Vom Single über Ehepaare und Lebens­partnerschaften bis hin zu Familien: Das zins­günstige Darlehen mit langen Laufzeiten und Zins­bindungen unterstützt Sie beim Bau und Erwerb von Wohn­eigentum mit einem Anteil von bis zu 50 Prozent der Anschaffungs- und Herstellungskosten innerhalb von Nordrhein-Westfalen.

Gefördert werden Einpersonen­haushalte mit einem zu versteuernden Jahres­einkommen von maximal 60.000 Euro sowie Mehrpersonen­haushalte mit einem zu versteuernden Jahres­einkommen von bis zu 75.000 Euro. Für jedes im Haushalt lebende Kind erhöht sich die Einkommens­grenze jeweils um 15.000 Euro.

NRW.BANK.Gebäudesanierung

Investieren Sie in Werterhalt und Komfort. Unterstützt werden private Eigentümer, die in Nordrhein-Westfalen ihr selbst genutztes Eigentum sanieren oder moder­nisieren wollen.

Von Energie­effizienz­steigerung über Einbruch­schutz bis hin zum barrierefreien Umbau reichen die Maßnahmen, die Sie mit diesem zinsgünstigen Darlehen mit langen Laufzeiten zwischen 2.500 und 75.000 Euro komplett finanzieren können. Bei diesem Programm sind keine Einkommens­grenzen zu beachten.

NRW.BANK.Baudenkmäler

Sie begeistern sich für historische Baustile und ihre einzigartige Atmosphäre: Das Programm "NRW.BANK.Baudenkmäler" hilft Ihnen bei Ihren Investitionen in Ihr selbst bewohntes Baudenkmal oder besonders erhaltens­wertes Bauwerk in Nordrhein-Westfalen. Das zinsgünstige Darlehen mit langen Laufzeiten finanziert Investitionen ab 25.000 Euro für bis zu 100 Prozent der Umbau­investitionen.

Chancenprüfer für Wohnraumförderung

Sie möchten in Nordrhein-Westfalen eine Immobilie oder eine Eigentums­wohnung bauen, kaufen oder modernisieren und wüssten gerne, ob Sie dafür Fördermittel in Anspruch nehmen können: Mit dem Chancen­prüfer erhalten Sie eine erste Einschätzung, ob in Ihrem Fall die Voraus­setzungen erfüllt werden. Je nach Förderprogramm müssen bestimmte Einkommens­grenzen eingehalten werden – auch kann es notwendig sein, dass mindestens ein Kind oder ein schwerbehinderter Angehöriger in der Immobilie wohnt.

So geht's

Förderung beantragen: So geht's

  1. Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrer Sparkasse. Am besten bringen Sie auch schon einen Kosten­voranschlag für Ihre geplante Bau­maßnahme oder Ihren Kauf mit. Der Berater Ihrer Sparkasse kann Ihnen dann das passende Programm empfehlen.
  2. Ihr Berater füllt mit Ihnen zusammen die erforderlichen Unterlagen aus und beantragt das Förderdarlehen bei der NRW.BANK. Dort wird der Antrag zumeist taggleich geprüft und das Ergebnis Ihrer Sparkasse übermittelt.
  3. Mit dem positiven Bescheid können Sie mit den Bau­maßnahmen beginnen und die Aufträge für die Arbeiten erteilen oder Ihren Kauf abschließen.

Wichtig: Legen sie erst los, wenn Sie grünes Licht für die Förderung bekommen haben.

Ihr nächster Schritt

Gemeinsam mit Ihrem Berater in der Sparkasse finden Sie das richtige Förder­darlehen. Vereinbaren Sie gleich einen Termin. Ihr Berater unterstützt Sie gerne und übermittelt Ihren Förder­antrag an die NRW.BANK.

 Cookie Branding
i